News

Corona und gute Sicht: Hat mein Augenoptiker auf?

Wer aktuell eine kaputte Brille, Probleme mit seinen Kontaktlinsen oder den Verdacht hat, dass er nicht scharf sieht, stellt sich die Frage: Hat mein Augenoptiker überhaupt geöffnet? Muss ich stattdessen vielleicht zum Augenarzt? Wir haben Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Sehen und Corona-Virus.

Die gute Nachricht: Auch während der Corona-Krise hatten und haben Augenoptiker als Gesundheitshandwerker überwiegend geöffnet. Allerdings ist es in allen Fällen ratsam, sich telefonisch vorab zu erkundigen. Die Öffnungszeiten können sich aktuell von den üblichen unterscheiden. Es kann zudem nötig sein, einen Termin zu vereinbaren, da Augenoptiker normalerweise nah am Kunden arbeiten und somit besondere Schutz- und Hygienemaßnahmen treffen müssen, um einer Erkrankung von Mitarbeitern oder Kunden mit COVID-19 vorzubeugen. Auch darf sich nur eine begrenzte Anzahl Kunden im Laden aufhalten, um den jeweiligen Mindestabstand einzuhalten. 
Antworten auf folgende Fragen werden an dieser Stelle in Kürze zu finden sein und laufend aktualisiert:

•    Wie läuft ein Besuch beim Augenoptiker in Corona-Zeiten in der Regel ab?
•    Welche Schutzmaßnahmen trifft mein Optiker?
•    Gibt es besondere Vorschriften für den Besuch beim Optiker?
•    Muss ich eine Mundschutzmaske tragen? Wenn ja, welche und muss ich diese selbst mitbringen?

Statt dem Augenoptiker einen Augenarzt aufsuchen?

Bei Fragen und Problemen rund um das Sehen, bei reparaturbedürftigen Brillen, fehlendem Zubehör rund um Brille und Kontaktlinse oder auch bei Problemen mit letzteren bei ansonsten gesunden Augen ist der Augenoptiker auch und gerade in Corona-Zeiten immer der richtige Ansprechpartner. Nicht zuletzt, um volle Wartezimmer und lange Wartezeiten bei Fachärzten zu vermeiden, da auch sie besondere Schutzvorkehrungen in ihren Sprechstunden treffen müssen. 
Beim Verdacht auf eine behandlungsbedürftige Augenerkrankung sowie bei allen akuten Beschwerden, die das Auge direkt betreffen, sollte jedoch immer umgehend ein Termin beim Augenarzt vereinbart werden. 

20.04.2020