News
Selbsttönende Brillengläser
Selbsttönende Brillengläser sparen im Urlaub das Mitnehmen einer Zweitbrille. Foto: © Viorel Sima - fotolia

Selbsttönende Brillengläser für den Sommer

YEAH! Der Frühling ist da und sommerliche Temperaturen locken die Menschen in die Sonne! Es ist also an der Zeit, anstelle des Regenschirms die Sonnenbrille zum Schutz gegen UV-Strahlung einzupacken. Oder wie wäre es mit selbsttönenden Brillengläsern?

Selbsttönende (phototrope) Brillengläser 

So genannte phototrope Brillengläser passen sich in ihrer Tönung den jeweiligen Lichtverhältnissen automatisch an. Bei Helligkeit verdunkeln sich die Gläser und im Schatten werden sie wieder hell. Dies erspart Brillenträgern ein Wechseln der Korrektionsbrille zur Sonnenbrille und das, ohne auf den sicheren Schutz vor Blendung und schadhafter UV-Strahlung zu verzichten. 

Ein kleiner Nachteil dieser selbsttönenden Gläser ist aber vielleicht die Reaktionszeit. Es dauert jeweils ein paar Sekunden, bis sie sich den aktuellen Lichtverhältnissen anpassen. Aber dafür spart der Träger sich das Mitnehmen einer Zweitbrille. 

Zeiss - als einer von vielen Brillenglasherstellern, der selbsttönende Brillengläser produziert - hat den Effekt von phototropen Gläsern im folgenden Video anschaulich erklärt. 

Individuelle Superbrille mit und ohne selbsttönende Gläser

Fahrradfahrer mit Sonnenbrille und selbsttönenden Gläsern am SeeHeutzutage ist es möglich, in ein Brillenglas viele praktische Extras „einzubauen“:  Tönung, UV-Schutz, Entspiegelung, Nahkorrektur, Fernkorrektur, Gleitsichtkorrektur und vieles mehr. Auch phototrope Brillengläser, die sich automatisch verdunkeln sobald die Umgebung heller wird, sind mit allen möglichen anderen „Extras“ zu kombinieren, so dass eine individuelle „Superbrille“ für alle Bedürfnisse ausgesucht werden kann. Sprechen Sie mit Ihrem Innungsaugenoptiker über Ihre Wünsche. 

 

31.03.2016