News
Das RTL-Morgenmagazin "Guten Morgen Deutschland" hat für den Beitrag am 30. Juni 2015 sehr gut recherchiert. (Bild: RTL)

RTL-Morgenmagazin gibt Tipps zum Sonnenbrillenkauf

Bei dem aktuellen herrlichen Sommerwetter darf eine Sonnenbrille einfach nicht fehlen! Für den Schutz der Augen vor der gefährlichen UV-Strahlung, als Blendschutz und natürlich als trendiges Sommeraccessoire. Und damit nicht eines dieser drei Kriterien auf der Strecke bleibt, zeigte das RTL-Morgenmagazin „Guten Morgen Deutschland“, worauf Verbraucher beim Sonnenbrillenkauf achten sollten.

Qualitativ minderwertige Sonnenbrillen können mehr schaden als nützen

„Die Optik ist Geschmackssache, aber bei den Gläsern sollte man schon wirklich gucken, weil die falschen Gläser wirklich schädlich sein können fürs Auge“, so die RTL-Moderatorin. Und sie hat Recht, denn qualitativ minderwertige und dunkel getönte Sonnenbrillengläser schützen zwar vor Blendung, bieten aber nicht automatisch Schutz vor UV-Strahlung. Im Gegenteil, denn die Pupillen vergrößern sich hinter den dunklen Brillengläsern und so gelangen mehr der schädlichen UV-Strahlen ins Auge, wenn die Sonnenbrillengläser keinen ausreichenden UV-Filter haben. 

Wichtig: Anatomische Brillenanpassung

„… vor allem die Passform muss stimmen, denn die ‚heißeste‘ Sonnenbrille nutzt nichts, wenn sie die Augen nicht komplett verdeckt und somit schützt.“ Auch hier liegt das RTL-Morgenmagazin richtig, denn Sonnenbrillen „von der Stange“ werden meist nicht angepasst. Das bedeutet, unter Umständen gelangen Sonnenstrahlen seitlich am Brillenglas vorbei ans Auge oder die Brille rutscht, weil die Bügel nicht angepasst sind. Auch in dem Fall können Sonnenstrahlen und somit UV-Strahlen an und in das Auge gelangen. 

Qualitätsmerkmal „CE-Zeichen“ kann gefälscht werden

Im Urlaub gibt das Qualitätsmerkmal „CE-Zeichen“ keine Sicherheit, denn es kann genauso gefälscht sein wie die Marke der Sonnenbrille. Hier liegt die Vermutung nahe, dass beim UV-Schutz, den man dem Brillenglas äußerlich nicht ansehen kann, ebenfalls gespart wurde. Sicherheit gibt es nur beim Augenoptiker. 

Ihr Augenoptiker ist der Fachmann für gutes Sehen

„Eine Sonnenbrille muss nicht teuer sein, aber 100%igen UV-Schutz kann nur der Fachmann garantieren.“ Auch dieses Fazit des Beitrages ist korrekt. Als Fachmann für gutes Sehen kann der Innungsaugenoptiker Ihre aktuelle Sonnenbrille auf ihren UV-Schutz hin mit speziellen Geräten hin messen. Er berät Sie bei Fragen der Blendschutzkategorie genauso wie bei der Farbauswahl. 
Hier geht es zum Beitrag in der RTL-Mediathek. Der Bericht über Sonnenbrillen beginnt bei Minute 47.

30.06.2015