Wissen
Antibeschlagsprays sorgen beim Brillenträger für klare Sicht. Foto: fotolia @ Felix York

Antibeschlagsprays für Brillen im Winter

Der Winter ist in einigen Teilen Deutschlands endlich da und Brillenträger kennen jetzt das Problem: Kaum betritt man von draußen kommend einen warmen Raum, sind die Brillengläser oder das Visier beschlagen und die Sicht ist benebelt. Ein Problem, für das es aber eine Lösung gibt: Antibeschlagsprays.

In der Freizeit ist das Problem von beschlagenen Brillengläsern meist nur nervig, aber in vielen Berufen müssen Schutzbrillen getragen werden, eine dauerhaft gute Sicht muss dort gewährleistet sein. Ein häufiges Auf- und Absetzen der Brille zum Reinigen ist nicht praktikabel. 

Weshalb beschlägt die Brille? 

Das Problem ist der Temperaturunterschied zwischen der Raumluft und den Brillengläsern. Luft kann nur eine bestimmte Menge an Wasserdampf, aufnehmen. Umso wärmer die Luft wird, desto mehr Wasser nimmt sie auf. Hat die Luft die maximale Wasserdampfmenge aufgenommen, beträgt die Luftfeuchtigkeit 100 Prozent. Kommt diese Luft mit dem kalten Brillenglas in Berührung, kühlt die Luft ab und der Wasserdampf kondensiert zu feinen Wassertröpfchen auf dem Brillenglas.

Wie benutze ich Antibeschlagsprays richtig?

 Bild einer Brille, die mit einem Antibeschlagspray eingerieben wird
Um eine dauerhaft gute Sicht zu gewährleisten, sollten folgende Punkte bei der Benutzung des Sprays beachtet werden:


1.    Staubpartikel auf den Brillengläsern durch Pusten oder unter fließendem Wasser entfernen
2.    Brille mit einem sauberen und trockenen Mikrofasertuch reinigen. Bitte nicht das T-Shirt dafür benutzen, da die grobe Struktur des Stoffes in Verbindung mit Schmutzpartikeln zu Kratzern auf den Brillengläsern führen können.
3.    Wenige Sprühstöße des Antibeschlagsprays direkt auf das Brillenglas oder auf ein weiteres Mikrofasertuch sprühen und damit die Brillengläser auf beiden Seiten gleichmäßig einreiben.

Dies funktioniert auch bei Schutzbrillen - oder für Motorradfahrer ganz wichtig - auf Helmvisieren. Im Zweifel auch auf die Gebrauchsanleitung des Antibeschlagsprays achten. 

Alternative zu Antibeschlagsprays

Sind die Brillengläser häufiger beschlagen, kann man den Augenoptiker seines Vertrauens auch auf Brillengläser mit einer Anti-Beschlag-Beschichtung ansprechen, und dass man auch humorvoll für ein solches Produkt Werbung machen kann, beweist folgendes Video.  



Solche speziell beschichteten Brillengläser haben natürlich auch andere Brillenglashersteller im Angebot. Sprechen Sie Ihren Augenoptiker darauf an.

Eine Alternative ist ein spezielles Anti-Beschlag-Tuch, das die gleiche Wirkung wie ein Antibeschlagspray erzielt. Pro Tuch sind bis zu 20 Anwendungen möglich. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Augenoptiker in der Umgebung!