News
Augenprüfungen bei Athleten im Rahmen der Special Olympics im Gesundheitsprogramm „Healthy Athletes“. Foto: Uwe Freitag

„Opening Eyes“: Jedem zweiten Athleten geholfen

Über 700 ausführliche Augenprüfungen und 375 abgegebene Brillen: das ist die erfolgreiche Bilanz des „Opening Eyes“-Programms bei den Nationalen Spielen für Menschen mit geistiger Behinderung in Düsseldorf. Im Rahmen des Gesundheitsprogrammes Healthy Athletes® führten rund 50 Augenoptiker vom 19. bis 23. Mai 2014 zusammen mit Augenärzten bei den Athleten qualifizierte Augenprüfungen durch. Jedem zweiten Athleten wurde anschließend eine kostenlose Brille, Schutzbrille oder Sonnenbrille angefertigt.

Die Initiative „Opening Eyes“ ist Teil des umfassenden Gesundheitsprogrammes Healthy Athletes von Special Olympics. Ziel ist es, durch Augenprüfungen und durch eine zeitnahe Anfertigung einer Brille, die Sportler ganzheitlich zu fördern. Hierdurch können Menschen ihre Umwelt besser sehen und verstehen und fühlen sich sicherer bei ihrer sportlichen Aktivität. Der Zentralverband der Augenoptiker und die Innungsaugenoptiker unterstützen diese Initiative, von der insgesamt 4.800 teilnehmende Athletinnen und Athleten profitieren können.

Der Augenoptiker- und Optometristenverband Nordrhein-Westfalen übernahm in seiner Lehrwerkstatt in Düsseldorf das Einschleifen der Korrektionsgläser. Safilo stellte Brillenfassungen, Essilor Brillengläser, Haag-Streit und Oculus ophtalmologische Geräte im Wert von 150.000 Euro kostenlos zur Verfügung.
 

28.05.2014