News
Naturprodukte liegen im Trend, auch bei Brillenfassungen. Diese werden in liebevoller Handarbeit hergestellt. Foto: FUNK Eyewear

Trendy: Lederbrillen

Schuhmacher und Sattler Mauro Testella und Dieter Funk, Designer bei FUNK Eyewear, haben sich zusammengetan und eine Kollektion aus sechs unverwechselbaren Lederfassungen geschaffen. 

Leder – eines der ersten Materialien das Menschen verarbeiteten

Das Leder für die Fassungen ist dank eines speziellen Gerbverfahrens dichter und härter als beispielsweise das weiche formbare Leder für Taschen oder Schuhe und ist somit stabiler. Wie bei den meisten Naturprodukten sind Farbe, Struktur oder Maserung nicht immer gleich. Genau das macht jede dieser handgefertigten Brillenfassungen zu einem Unikat. Die aufwändige Fertigung der Brillen per Hand erlaubt monatlich nur eine Herstellung von maximal 150 Stück. 

Besondere Dinge brauchen besondere Pflege

Regen, Sonne und andere Umwelteinflüsse können Wasserränder auf den Lederfassungen hinterlassen. Auch kann das Leder verblassen oder verfärben. Deshalb sollten Lederfassungen beispielsweise nicht auf dem Armaturenbrett der Sonnenstrahlung ausgesetzt werden und auch von Zeit zu Zeit mit einer Lederpflege behandelt werden. Wichtige Hinweise zu Pflege und Service erhalten Sie bei geschulten und autorisierten Fachoptikern.

Lederbrillen sind nicht nur für Biker, Rocker und Cowboys

Lederfassungen sind – wie andere Brillenfassungen – an jede Kopfform anpassbar. Auch gibt es Brillenfassungen aus Holz, Stein, Papier, Kork und vielen weiteren natürlichen Materialien. Jede für sich ein wertvolles Einzelstück. Finden Sie Ihre persönliche Lieblingsfassung zusammen mit Ihrem Innungsaugenoptiker. 
07.10.2015