News
Woodone fertigt sehr leichte Brillenfassungen aus Holz in liebevoller Handarbeit und liegt damit voll im Trend

Trends, Marken und Technik – alle Höhepunkte der opti 2014

Die opti als internationale Messe für Optik & Design präsentierte mit rund 500 Ausstellern aus 34 Ländern die Neuheiten und Trends der augenoptischen Branche, die uns in diesem Jahr erwarten.

Die Sonnen- und Korrektionsbrillen-KollektionClaudia Schiffer by Rodenstock“ feierte in München Weltpremiere: Das Supermodel stellte die Kollektion persönlich zum Auftakt der Messe vor. 
„Onkel Ferdi“ präsentierte erstmals 100 Prozent handgefertigte Fassungen aus Pulheim bei Köln. Diese Fassungen verkörpern deutsche Handwerkskunst, Bodenständigkeit, Weltoffenheit, Charme und Chic. Für Denimwear-Fans stellte Marchon das neue Label G-Star Raw Eyewear vor. Diese Sonnenbrillen-Kollektion besteht aus modernen Neuinterpretationen der klassischen Fliegerbrillen mit ultraflachen Gläsern. 
Verspiegelte Gläser, Fassungen aus Metall, Titan und Kunststoff, charakterstarke Farben und Formen aus dem Hause des Schweizer Unternehmens götti sind bei der opti zum ersten Mal zu sehen. Durch die sogenannte Spin und Stow-Technik lassen sich die Bügel um 360 Grad drehen, somit lässt sich die Brille ganz flach zusammenlegen.
Das Startup-Unternehmen FrameLApp stellte maßgefertigte Brillenfassungen aus dem 3D-Drucker vor.
Aber auch die Brillenglas-Industrie stellte neue Produkte vor: So präsentierte Carl Zeiss Vision spezielle Brillengläser für den digitalen Alltag, die einen entspannten Blick zum Beispiel auf mobile Geräte ermöglichen und die Augen entlasten. 
Gleitsichtgläser können dank modernster Vermessungstechnik mit neuen individuellen Freiform-Brillengläsern an jedem Punkt optimal auf die Bedürfnisse jedes Auges abgestimmt werden. 
Lassen Sie sich bei einem Besuch bei Ihrem Innungsaugenoptiker von den neuesten Technik- und Design-Trends inspirieren! Und wer auch in der Sonne gut sehen und aussehen möchte, findet bei den Sonnenbrillen Trends 2014 bestimmt etwas Passendes.
 
14.01.2014