News
Sonnenbrillenfassungen der Firma Charmant bei der Fachmesse opti 2015; die traditionell zu Beginn eines jeden Jahres die kommenden Trends präsentiert.

Sonnenbrillentrends 2015

Zusammenfassend sei an dieser Stelle zu den Sonnenbrillentrends 2015 gesagt: Die Fassungen werden sehr bunt, aber filigran statt wuchtig und bestehen oft aus natürlichen Materialien. 
 

Das wird 2015 bei Sonnenbrillen Trend 

Materialien

Wie auch bei Korrektionsfassungen geht der Trend bei Sonnenbrillen 2015 „Back to Nature“. Wiederverwertbare Materialien wie Papier, Vinyl oder Kork sind genauso angesagt wie Baumwolle (Acetat), Holz und Stein.
Bild einer Holzbrille 

Farben 

Dieses Jahr ist alles erlaubt! Herrlich! Grüne verspiegelte UV-Schutz-Gläser in einer schwarz-weiß gemusterten Fassung. Overkill? Nein, trendig! Rote Gläser in eine neongelbe Fassung? Ja, gerne! Tragen Sie Ihre Sonnenbrille als auffallendes Statement, das sagt „Hallo hier bin ich, ich sehe toll aus und freue mich auf den Sommer!“ Bild einer auffälligen und verspiegelten Brille

Formen 

Zierliche aber große und runde Fassungen sind in. Panto-Brillen, Cat-Eye-Fassungen und Piloten-Formen geben den Trend an. Rund statt eckig und filigran statt klobig. Bild einer Brille in Cat-Eye-Form

Extras 

Bei Ihrem Innungsaugenoptiker gibt es Sonnenbrillen auch mit Korrektionswirkung, mit polarisierender Wirkung oder mit selbsttönenden Gläsern oder falls Sie schon eine Fassung haben, kann er Ihnen bunt verspiegelte Gläser in die Fassung einbauen oder, oder, oder . . . . 
Mehr zu den Sonnenbrillentrends 2015 gibt es hier www.sehen.de 

So schützen SIe Ihre Augen vor der Frühlinssonne

Bild von Augenoptikermeister Giovanni Di NotoDer folgende Radiobeitrag zeigt auf, welche Anforderungen Sonnenbrillen - auch im Hinblick auf deren Funktion und den UV-Schutz - erfüllen sollten.

Der Augenoptikermeister Giovanni Di Noto erklärt hier, wieso auch schon im Frühling eine Sonnenbrille wichtig ist, was eine gute Sonnenbrille können muss und woran ich die Qualität einer Sonnenbrille erkenne. 
 
19.03.2015