News
Fehlsichtige müsen auch beim Schnorcheln oder Tauchen nicht auf den perfekten Durchblick verzichten. Foto © Fotolia.com/kzenon

Tauchen und Schnorcheln mit Brille

Farbenprächtige Korallen, exotische Fische: Gutes Sehen ist auch unter Wasser wichtig, die Korrektur von Fehlsichtigkeiten beim Tauchen oder Schnorcheln hingegen nicht immer einfach. Ein spezialisierter Augenoptiker kann individuell beraten.

Die eleganteste Lösung für eine gute Unterwassersicht bieten Kontaktlinsen, die zusammen mit einer Taucherbrille oder -maske getragen werden. Doch auch für eingefleischte Brillenträger gibt es gute Möglichkeiten, damit man nicht als Blindfisch abtauchen muss.

Für fehlsichtige Taucher ist der Augenoptiker in jedem Fall der bessere Ansprechpartner als der Tauch- oder Sportfachhandel – es sei denn, diese Geschäfte arbeiten mit einem Spezialisten zusammen. Einige Augenoptiker haben sich nämlich auf Sportoptik in all ihren Facetten oder sogar ausschließlich auf die Tauchoptik spezialisiert und können umfassend zu optischen Tauchmasken oder Schwimmbrillen mit Korrektionswirkung beraten. Eine nicht fachmännisch angepasste Tauchmaske birgt schließlich nicht nur das Risiko, dass Fehlsichtige beim Tauchen einfach nicht ganz optimal sehen. Fehler bei den Korrektionswerten machen sich unter Wasser stärker bemerkbar, wodurch die Orientierung ebenso leidet wie das korrekte Ablesen von Tauchcomputer oder Flaschenfüllstandsanzeige.

Tauchmaske individuell anpassen lassen

Tauchmaskenmodelle, bei denen die Gläser einfach ausgetauscht werden gegen Korrektionsgläser mit groben Werten „von der Stange“ sind deshalb nur bedingt empfehlenswert. Zum Schnorcheln sollten sie aber ausreichend sein. Angepasste Gläser mit den individuellen Werten des Tauchers sind in den meisten Fällen die bessere Alternative. Sie werden von einem Spezialisten auf die Originalgläser der Tauchmaske aufgeklebt. Selbst Mehrstärkengläser sind bei dieser Variante möglich, womit auch unter Wasser problemlos beim Blickwechsel zwischen nah und fern die Umgebung scharf abgebildet wird. Letztlich bieten Tauchmasken mit großen, weit heruntergezogenen Gläsern Sicherheit durch ein großes Blickfeld.
 

03.08.2017